Sozial IT Blog Rotating Header Image

Nützliches

Smartphone als „Blindenhund“

Ein Artikel von Technology Review (heise Verlag) veranschaulicht wie die technischen Entwicklungen bei der Orientierung für blinde Menschen nutzbar gemacht werden können. Forscher entwickeln beispielsweise Apps für Smartphones zur Navigation. Dieses soll aber nicht den Blindenstock oder -hund ersetzen, sondern als Unterstützung verstanden werden.

Der Artikel ist bei Technology Review zu finden unter:
http://www.heise.de/tr/artikel/Handy-lotst-Blinde-1791269.html

Ein weiterer Artikel von heise online zu dem Thema ist zu finden unter:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Navigation-fuer-Blinde-1798074.html

Verlegte Objekte mit dem Smartphone wiederfinden

Stick-N-Find ist ein Aufkleber mit einem Bluetoothmodul und ist besonders hilfreich, falls man beispielsweise seinen Schlüsselbund oder die Fernbedienung verlegt hat. Mit einem Smartphone und der entsprechenden Software (App) kann man den Aufkleber (auf dem verlorengegangenen Objekt) in einem Umkreis von ungefähr 30 Metern orten. Eine exakte Ortung ist nicht möglich, aber die ungefähre Entfernung zum Objekt lässt sich feststellen. Über die App kann zusätzlich an jedem Aufkleber ein Ton- und/oder ein Lichtsignal aktiviert werden, um den gewünschten Gegenstand besser zu finden. Unter anderem bietet die Software die Möglichkeit, bei Annäherung eines Stick-N-Find Aufklebers in den Ortungsbereich oder beim Verlassen des Aufklebers aus dem Ortungsbereich, einen Alarm auszulösen. So ist es laut dem Hersteller auch zur Anbringung an (den eigenen) Kindern oder Haustieren geeignet.

Um die Aufkleber nach der Entwicklung in Masse zu produzieren, erfolgt die erste Finanzierung über das Crowdfundingportal Indiegogo. Die Mindestkapitalmenge von 70.000 $ wurde bereits mehrere Wochen vor Ablaufdauer des Projektes  erreicht.  Die Auslieferung der ersten Exemplare ist im März 2013 geplant.

 

 

Gefunden bei heise online unter:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Verlegte-Schluessel-per-Bluetooth-Sticker-und-App-finden-1762476.html

Die Internetseite von Stick-N-Find ist zu finden unter:
http://sticknfind.com

Das Projekt ist bei Indiegogo zu finden unter:
http://www.indiegogo.com/sticknfind

Software zur automatischen Übersetzung von Gebärdensprache

Schottische Wissenschaftler entwickeln zur Zeit ein Programm zur automatischen Übersetzung von Gebärden in Text. Die Software „Personal Sign Language Translator“ (PSLT) benötigt zur Erfassung nur die Kamera eines Mobilgerätes. Die kommerzielle Vermarktung ist für Ende 2013 geplant.

Der vollständige Artikel ist abrufbar unter:
http://www.heise.de/tr/artikel/Aus-Gebaerden-wird-Text-1474204.html

Nie wieder selber putzen?!? – Roboter für den Haushalt

Der von südkoreanischen Forschern entwickelte Roboter „Mahru-Z“ wurde entwickelt um Menschen bei einer Reihe von Aufgaben im Haushalt zu helfen. Dieses umfasst u.a. die Essenzubereitung oder den Abwasch. Die Entwicklungszeit für den 55 Kilo schweren und 130 cm großen Roboter betrug 2 Jahre.

Ein Artikel ist zu finden unter: http://www.plasticpals.com/?p=19918

Braillepost – Briefsendungen in Brailleschrift kostenlos versenden

Blinden oder sehbehinderten Menschen können kostenlose Briefe in Brailleschrift über http://www.braillepost.be zugesandt werden. Die Eingabe einer bis zu 4000 Zeichen langen Nachricht ist auf der Internetseite möglich. Diese wird dann mittels eines Brailledruckers ausgedruckt und an den angegeben Empfänger verschickt. Da das Porto für die Blindensendung von der Post übernommen wird, ist die Sendung für Versender und Empfänger kostenlos.

Internetadressen der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege

Anbei die Internetadressen der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege.

Arbeiterwohlfahrt (AWO) – http://www.awo.org
Deutscher Caritasverband (DCV) – http://www.caritas.de
Der Paritätische Wohlfahrtsverband – http://www.der-paritaetische.de
Deutsches Rotes Kreuz (DRK) – http://www.drk.de
Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland e. V. (Diakonie) – http://www.diakonie.de
Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (ZWST) – http://www.zwst.org

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr Informationen zu Cookies gibt es in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen